Publikationen und
Vorträge
der SBG / SBS

seit 2010

Dr. phil. Miriam Vogel Vortrag am Freud-Institut Zürich
8. November 2019
Vortrag und Powerpoint-Folien

Regine Mahrer - Arzt-Patient-Beziehung: Was bedeutet eigentlich Beziehung?
Georg Thieme Verlag, Stuttgart 2016
Publikation

Philipp O.W. Portwich - Die Arzt-Patient-Beziehung im Fokus: Was Michael Balint uns heute noch zu sagen hat
SWISS ARCHIVES OF NEUROLOGY AND PSYCHIATRY 2014;165(1):4–9
Aufsatz

Samuel Wiener-Barraud - ...eine begrenzte, jedoch wesentliche Umstellung in der Persönlichkeit des Arztes
Einführungsvortrag 51. Silser Balint-Studienwoche 2012
Publikation

Heinrich Egli - Balintarbeit und Wissenschaft
Schweiz Med Forum 2012;12(23):455-461
Publikation

Heinrich Egli - Die Wahrheit ist eine Erfindung des Teufels - der Kraft, die stets das Gute will und stets das Böse schafft
49. Silser Balint-Studienwoche, 12. September 2010
Referat

Torsten Berghändler - Berühren und Berührt-Werden
11. interdisziplinäre Balint-Tage auf Wartensee
10.06.2010
Vortrag

Bernstein L., Mahrer Klemperer R., Voellmy A. - Balintgruppen in Weissrussland - ein Werkstattbericht
Balint-Journal 2010; 11: 42-46, Georg Tieme Verlag KG, Stuttgart
Publikation

Publikationen und
Vorträge
der SBG / SBS

2000 bis 2009

Philipp Portwich - Das Beste von Rumänien
16. Internationaler Balint-Kongress in Poiana Brasov. Balint 2009; 10: 123-124
Publikation

Jürg B. Zühlke - Quo vadis? Ist die Balintgruppe noch zeitgemäss?
Eröffnungsreferat 48. Silser Balint-Studienwoche 13.-19. September 2009
Referat

Thomas Stark - Einführung 48. Silser Balint-Studienwoche
13. September 2009
Publikation

Jean Pierre Bachmann - La place du corps dans le travail Balint. L'approche du psychodrame-Balint
Congrés de la Fédération Internationale Balint, Braxov, Roumanie, September 2009
Publikation

Philipp Portwich - Zeitgemässe medizinische Patientenversorgung mit Balint - Wege zu einer personenzentrierten ärztlichen Berufspraxis in dem Kontext einer postmodernen Gesellschaftskultur
Balint 9 (2008) 12-17
Publikation

Wolf Langewitz - Die Arbeitsebenen der Balintarbeit - zwischen biomedizinischem Modell und Psychoanalyse?
Einführungsvortrag 47. Silser Balint-Studienwoche, 14. September 2008
Vortrag

Philipp Portwich - Michael Balint meets Dr. Souza Martins – Gedanken nach dem 15. Internationalen Balint Kongress
Lissabon, 1.-5.9.2007. Balint Journal 8 (2007) 129-30
Publikation

Philipp Portwich - Postmodern medicine and the demand for balint work
Medicine, Evidence and Emotions, 50 years on.../ Proceedings of the 15th International Balint Congress Lisbon 2007, Lisbon 2007, S.65-7
Publikation

Philipp Portwich - Balintgruppe: Die Arzt-Patient-Beziehung im Buch
(Rezension von Häfner S (Hg.) Die Balintgruppe. Köln 2007) Psychiatrische Praxis 34 (2007) 407-8
Publikation

Thomas Stark - Die Konkretismus-Falle
Eröffnungsreferat 46. Silser Balint-Studienwoche, 16. September 2007
Referat

Klaus Rohr - Vorwort zu Buch von Prof. Fausto Agresta
2006
Vorwort

Philipp Portwich - Balint in Stockholm – Erlebnisse und Eindrücke vom 14. Internationalen Balint Kongress
Balint Journal 7 (2006) 29-30
Publikation

Heinrich Egli - Patientenorientierte Versorgung und Balintarbeit
Kongress SGPP, Workshop 11, Biel, 02.09.2006
Publikation

Rudolf Honegger - Was bringt mir die Balint-Gruppe?
Vortrag an der Balint-Studientagung Göttingen, 23.2.2006
Vortrag

Wolf Langewitz - Kommunikation in der Medizin
Interview durch die Neue Zürcher Zeitung, 18. Januar 2006
Interview

Heinrich Egli - Von Michael Balint zum Balint-Netzwerk in der Schweiz
Vortrag Suva-Frühjahrstagung der VM-Ärztinnen und –Ärzte, Nottwil, 19.04.2005
Vortrag

Kathrin Bichsel - neuer Blick mit eigenen Augen
Vortrag Suva-Frühjahrstagung der VM-Ärztinnen und –Ärzte, Nottwil, 19.04.2005
Vortrag

Samuel Wiener-Barraud - Schweigen und Reden in der Sprechstunde – Reden und Schweigen über die Sprechstunde
Einführungsvortrag 43. Silser Balint-Studienwoche 12.-18.September 2004
Vortrag

Heinrich Egli - Selbsterfahrung in der Balintarbeit
Vortrag an der 30. Balint-Studientagung im Harz, 26. Februar 2004
Vortrag

Heinrich Egli - Zum Abschied vom Kantonsspital
Balintarbeit 2003
Publikation

Heinrich Egli - Zum Beispiel Vatermord
Über die Wechselwirkung zwischen der Dynamik von Balinttagungen und den einzelnen Sitzungen. Vortrag am 13. Internationalen Balint-Kongress in Berlin, October 3rd 2003
Vortrag

Heinrich Egli - Patricide as a for instance
On the interaction between the dynamism of Balint conferences and the individual sessions. 13th International Balint Congress in Berlin, 3. Oktober 2003
Publikation

Heinrich Egli - On Becoming Aware
Erweiterter Einführungsvortrag Silser Balint-Studienwoche 14. September 2003
Publikation

Samuel Wiener-Barraud - Die Ohnmacht der Apostel und die Balintgruppe
Referat am Symposium für H. Egli, KSSG 5.6.03
Referat

Clara Föhn - Angst und Faszination in der Balintarbeit'
Einführungsreferat zur 41. Silser Balint-Studienwoche, 15. September 2002
Referat

Heinrich Egli - Wieso sind Ärzte mit geschulter Introspektionsfähigkeit die besseren Ärzte?
2002
Publikation

Heinrich Egli - Biologische Grundlagen des Erlebens
Vortrag an der Studientagung Hahnenklee am 22.2.2001
Vortrag

Thomas Stark - Evidence-based Medicine, der Arzt und der Patient
Schweiz. Ärztezeitung 21/2000
Publikation

Aus der Geschichte der Balint-Arbeit

in der Schweiz

Dr. phil. Miriam Vogel Vortrag am Freud-Institut Zürich
8. November 2019
publikation

Regine Mahrer - Arzt-Patient-Beziehung: Was bedeutet eigentlich Beziehung?
Georg Thieme Verlag, Stuttgart 2016
Publikation

Philipp O.W. Portwich - Die Arzt-Patient-Beziehung im Fokus: Was Michael Balint uns heute noch zu sagen hat
SWISS ARCHIVES OF NEUROLOGY AND PSYCHIATRY 2014;165(1):4–9
publikation

Balint Literatur

Vorschläge der Mitgliederinnen und Mitglieder der SBG / SBS

Enid Balint - Bevor ICH war
Imagination und Wahrnehmung in der Psychoanalyse. Stuttgard, Klett-Cotta Verlag, 1977
Link zu Amazon

Vorschlag von Frau Dr. Caroline Burke
Kommentar:
Ich fand es sehr gut und insbesondere den Teil über die Balintgruppen-Leitung und Forschung äusserst nützlich. Gerade, was wir die letzten Male an den Samstagstreffen diskutiert hatten, bringt sie auf den Punkt. Auch beschreibt sie (S.257) die Phasen der Dynamik der Ausbildungsseminare - was in Sils immer wieder (heftig) diskutiert wird.
Fazit:
Sehr kompetent geschrieben und für mich tröstlich zu lesen waren auch die Fallbeispiele über sich entwickelnde und sich nichtentwickelnde Ärzte, was ich in unsere Thuner Gruppe beobachtete, aber nicht so gut benennen konnte.